Hameter KapelleDie Hameter Kapelle hat ihren Namen daher, weil sie am Weg nach Hamet steht. Nach dem Straßenbau in den Jahren 1964-1965 wurde sie ein kleines Stückchen versetzt.

Früher hieß sie einmal Frischeckerkapelle. Diese Namensgeber konnte ich leider nicht mehr ermitteln. Nach meinen mündlichen Ermittlungen könnte auch ein Lichtenecker oder Lüftenegger mit der Kapelle in Zusammenhang stehen. Wie weit dies der Fall ist, ließ sich jedoch nicht mehr feststellen. die Person Lüfteneggers ist jedoch bekannt, er war Schiffsmeister in Obernzell und der Erbauer des Gasthofes "Zur Post". Interessant ist, dass die späteren Besitzer dieses Gasthofes die Pflege der Kapelle eine Zeit übernahmen.

In der Nähe der Kapelle ist ein kleines Brünnlein, das nach Votivbildern heilkräftig gewesen sein soll. Ein Votivbild berichtete von einer Maria Pröll, aus Obernzell, die durch die Fürbitte Mariens Linderung in ihrem Augenleiden erfuhr, als sie sich im Brünnlein wusch.

Hameter Kapelle von Innen