Mütterverein Schaibing

 

 

Wir begrüßen Sie recht herzlich auf der Internetseite des Müttervereins Schaibing. Der Bitte des Pfarrgemeinderates einige informative Zeilen ins Netz zu stellen, kommen wir gerne nach, wohl wissend, dass unsere Mitglieder und vielleicht auch interessierte Frauen lieber die direkte Ansprache, als den doch sehr gewöhnungsbedürftigen virtuellen Kontakt, bevorzugen.

Unser Verein wurde im Jahr 1949 von H.H. Pfarrer Auer gegründet. Der damalige Expositus aus Untergriesbach erkannte früh wie wichtig die Familie für die Kirche als Keimzelle christlichen Glaubens war. Christliche Erziehung und auch Lebensbildung der Kinder lagen damals wie heute zum größten Teil in den Händen der Mütter.

 

Nach Anfrage an den Bischof wurde die Genehmigung gern erteilt, zumal sich ohne große Bekanntmachung gleich mehr als vierzig Frauen aus Schaibing und den umliegenden Dörfern für einen Mütterverein interessierten. Offiziell erfolgte die Aufnahme in die „Bruderschaft der Christlichen Mütter“ in Regensburg. Nach mehreren Umbenennungen ist die derzeitig offiziell gültige Bezeichnung: Kath. Frauengemeinschaft Deutschland (www.kfd-bundesverband.de). Bei uns in Schaibing bleibt die Bezeichnung, wie seit nunmehr über 50 Jahren, einfach der Mütterverein.

 

 

 

 

In den Statuten verpflichteten sich die Vereinsmitglieder zu folgenden Zielen:

- Die eigenen Kinder im Geiste Gottes zu erziehen

- Gern die hl. Messe zu besuchen und die hl. Sakramente zu empfangen

- Das Vereinsgebet täglich zu beten

- An den Vereinsversammlungen teilzunehmen.

 

Derzeit haben wir ca. 90 Mitglieder. Feste Termine sind eine gemeinsame Maiandacht und Kreuzwegandacht, Vorträge sowie zwei Vereinsversammlungen jährlich. Das herbstliche Treffen findet immer zum Namenstag der Hl. Elisabeth von Thüringen statt (19. November).

Das Fest der Schmerzhaften Muttergottes (Mater dolorosa, 15. September) stellt ebenfalls ein Hochfest für unseren Verein dar.

Genaue Termine werden immer auch im Pfarrbrief bekannt gegeben.

Die gewählte Vorstandschaft besteht derzeit aus drei Frauen:

 

  1. Vorsitzende Rosa Pleyer, Ziering
  2. Vorsitzende Maria Jellbauer, Hubing
  3. Schriftführerin Helene Miedl, Rothenkreuz

 

Der geistliche Vorstand soll laut Generalvikar Dr. Riemer-Thurmeier (1950) immer der jeweilige Pfarrer der Pfarrei sein..

Unsere Mitglieder haben im Leben schon ihren „Mann“ gestanden, sie brauchen sich also nicht mehr profilieren oder übertriebene Aktivität an den Tag zu legen. Daher zeichnet sich unser Verein aus, durch die Freude an den einfachen und doch nicht selbstverständlichen Dingen des Lebens, durch seine Solidarität und seiner ungezwungen gelebten Geselligkeit und nicht zuletzt durch eine demütige Haltung zum Leben. Denn nichts kommt allein vom Menschen, alles ist von Gott geschenkt.

In diesem Sinne, wünschen wir Ihnen eine gute Zeit in unserer Pfarrei.

 

Bei Interesse an unserem Verein, können sie uns telefonisch (08593-1250) oder besser persönlich, aber keinesfalls per Internet erreichen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Die Vorstandschaft

 

 

 

 

 

 

 

 

Weihegebet am Hauptfest:

 

Heilige Maria,

unbefleckte Jungfrau und schmerzensreiche Mutter!

Ich erwähle dich heute zu meiner besonderen Patronin,

sowie zur Patronin meiner ganzen Familie und insbesondere meiner Kinder.

Ich nehme mir fest vor, dich niemals zu verlassen, niemals etwas zu tun, oder von meinen Untergebenen zuzulassen, was gegen deine Ehre sein könnte!

Ich will dich allzeit treu verehren und bei meinen Kindern

für deine Verehrung Sorge tragen.

Ich bitte dich daher, nimm mich zu deiner ewigen Dienerin auf,

steh mir bei in Erfüllung aller meiner Pflichten, vor allem aber in der Erziehung meiner Kinder.

O Maria, verlass doch niemals mich und die Meinigen; hilf uns in der Not, rette uns in Gefahr, tröste uns in Kreuz und Leid und erflehe uns allen ein glückliches Ende.

O gütige, o milde o süße Jungfrau Maria.

Amen.

 

 

 

Tägliches Vereinsgebet

Maria, unbefleckte Jungfrau und schmerzensreiche Mutter,

empfiehl unsere lieben Kinder dem anbetungswürdigen Herzen Jesu,

der seiner Mutter nichts abschlägt.

Bitte für sie!

Heilige Schutzengel, bittet für sie! Heiliger Joseph, du mächtiger Beschützer, bitte für sie!

Heiliger Johannes, du vielgeliebter Jünger des Herrn, bitte für sie!

Heiliger Augustinus, bitte für sie!

Heiliger Aloisius, bitte für sie!

Heilige Anna, du Mutter Mariä, bitte für sie!

Heilige Monika, bitte für sie und für uns!

Amen.